Eine Lichtsituation mit Fehlern im Remissionsspektrum kann Druckdienstleister unnötig Zeit und viel Geld kosten. Seit 2009 gibt es neue bzw. geänderte Vorgaben für die Abmusterungsbedingungen in Vorstufe und Drucksaal. Laut ISO 3664:2009 müssen die Leuchtmittel genauere Vorgaben erfüllen (z.B. Beleuchtungsstärke: 2000 Lux ± 500, Farbtemperatur: 5000 Kelvin, Color Rendering Index, CRI >90 etc).

Bei unserem professionellen Lichtaudit überprüfen wir, ob Ihre eingesetzten Leuchtmittel in den unterschiedlichsten Abstimmungssituationen in Vorstufe und Drucksaal, wie auch in Besprechungsräumen zur Kundenabstimmung, die richtigen Vorgaben erfüllen. Dabei verwenden wir hochmodernste und messgenaueste Messtechnik der Firma Just Normlicht.  Im Bedarfsfall werden wir eine Empfehlung zur Optimierung der Beleuchtungssituation erstellen. Ziel des IPM-Lichtaudits ist es, eine hochwertige Farbkommunikation (gerade bei OBA-Papieren, aufgehellten Substrate) zwischen Auftraggeber/Kunde und Druckdienstleister zu schaffen.

Für bestehende Living PSO/PSD!®-Konzeptkunden ist dieser Service kostenfrei.

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen