IPM auf der “print fair 2018”

Erfolgreiche Druckmesse in Wien

Die print fair, der größte grafische Marktplatz Österreichs, hat dieses Jahr am 17. und 18. Oktober stattgefunden. Die Organisatoren, wie seit dem Start 2009, die Abteilung für Druck- und Medientechnik und der Abteilungs- und Absolventenverein VDM, ziehen eine erste erfolgreiche Bilanz.
Günter Molzar und Karl Patschka vom VDM unisono: „Wenn sich viele österreichische Drucker zum Schauen, Informieren und Netzwerken in der Graphischen treffen, kann das für das traditionsreiche Ausbildungsinstitut in der Leyserstraße nur ein Erfolg sein. Ganz wichtig ist aber, dass die Aussteller und Besucher zufrieden sind. Denn die haben sehr viel zum gelungenen Ablauf des Jubiläums-Event beigetragen.“

Die print fair ist mittlerweile zu einer aus dem Veranstaltungskalender nicht mehr wegzudenkenden Plattform zum Netzwerken der Grafiker, Drucker, Buchbinder und ihrer Zulieferindustrie geworden. Wichtig sind aber neben den zahlreichen Besuchern auch die vielen jungen, interessierten Menschen, die gerade ihre Ausbildung absolvieren.

Torsten Albrecht, Mitglied der Geschäftsleitung (IPM GmbH): “Für uns war die Messe ein voller Erfolg. Die Themen Prozessoptimierung und Qualitätsmanagement, wie auch der konzeptionelle Ansatz (mit dem LIVING PSO/PSD!®-Konzept!) die Herstellungskosten von Printprodukten auch langfristig zu sichern, waren für viele Drucker von großem Interesse. Alles in allem eine gelungene Messe. Wir sind auch im nächsten Jahr ganz bestimmt wieder dabei!”

Weitere Infos unter: https://printfair.at/index.php?id=4&L=0

Druckerei Hellendoorn

Erfolgreiche LIVING PSO/PSD!® – Zertifizierung

Der ProzessStandard Offsetdruck gibt verbindliche Sollwerte und Toleranzen für die Druckproduktion vor, die das jeweils Sinnvolle und Machbare, bezogen auf moderne Produktionsmittel, repräsentieren. Mit LIVING PSO/PSD!® stellen wir sicher, dass der heute vielfach arbeitsteilige Produktionsprozess so effizient wie möglich gestaltet wird. Gleichzeitig sorgt LIVING PSO/PSD!® dafür, dass Zwischen- und Endergebnisse eine vorhersehbare Farbqualität aufweisen und dem Kunden ein Höchstmaß an Qualität in der Druckproduktion garantiert wird.

Dazu gehören:

• optimiertes Datenhandling und Colormanagement

• farbverbindliche Drucksimulation (Proof)

• gesicherte Kontrollmethoden in der Druckplattenherstellung sowie

• die Einhaltung verbindlicher Sollwerte im Fortdruck entsprechend der ISO-Norm 12647………..

Mit der jährlichen LIVING PSO/PSD!®-Zertifiizierung von IPM definiert das Druck- und Medienunternehmen Hellendoorn einen hohen Druckstandard, welcher weit über den sonst „üblichen“ und „normalen“ Zertifizierungsansatz hinaus, auch langfristig die gestiegenen Qualitätsanspüche der Kunden und Zusagen an die Auftraggeber sichern will.

Weitere Informationen unter: https://www.druckerei-hellendoorn.de