CTP-Systemcheck + RIP LUT’S

Technische Abnahmen und Gutachten für CtP-Bebilderungsanlagen

CTP-Systemcheck + RIP LUT’S

Nach dem Kauf eines CtP-Systems muss dieses überprüft werden. Ziel ist eine störungsarme, wirtschaftliche und auf hohem Qualitätsniveau stehende Fertigung. Für die Qualitätssicherung eines CtP-Systems ist eine hohe Prozessstabilität bei der Bebilderung und Plattenentwicklung wichtig. Denn nur hierdurch ist das Druckergebnis verlässlich reproduzierbar.

Sie erhalten Produktionssicherheit und damit eine höhere Produktivität von Beginn an. Durch die Qualitätskontrolle bei der Druckplattenherstellung soll sichergestellt werden, dass nur Druckplatten an die Druckmaschine gelangen, welche einwandfreie Eigenschaften besitzen.

Weiterhin setzen die fortschreitende Standardisierung und die stetige Verkürzung der Fertigungszeiten eine unbedingte Zuverlässigkeit der Anlagen voraus.

Grundsätzlich gilt es bei der Belichtung von konventionellen Druckplatten zu beachten, dass sich nicht auf allen Druckplattenfabrikaten gleiche Ergebnisse bei der Belichtung in CtP-Anlagen erzielen lassen. Trotz gleicher Kategorisierung („konventionelle Druckplatte“) gibt es nur wenige Druckplattenfabrikate, welche speziell für die Belichtung in CtP-Anlagen angepasst oder für diese Anwendung entwickelt wurden.

Daher soll darauf hingewiesen werden, dass zwischen den einzelnen Fabrikaten durchaus Unterschiede bestehen

Ebenso wie beim Druckplattenfabrikat kann das Fabrikat der Entwicklungschemikalien als Einflussgröße betrachtet werden. Es empfiehlt sich stets, den vom Druckplattenhersteller bereitgestellten Systementwickler bzw. die freigegebene Entwicklungschemikalien von Fremdanbietern zu verwenden.

Bei ungeeigneten Kombinationen von Druckplatte und Entwicklungschemikalien kann das chemische System trotz eines anfänglich einwandfreien Ausgabeergebnisses unerwartet instabil werden und eine fehlerhafte Druckplattenentwicklung zur Folge haben.

Fordern Sie jetzt ganz einfach umfangreiche Informationen zum CTP-Systemcheck + RIP LUT’S an!

Die CtP-Abnahmeprüfung beinhaltet folgende Prüfkriterien:

  • • Prüfung der klimatischen Bedingungen und Lagerung des Materials
  • • Prüfung des angebundenen Workflows
  • • Einstellung des Plattenbelichters bezüglich Intensität und Fokussierung des Laserstrahls auf die verwendete Druckplatte
  • • Prüfung der Übertragungsqualität anhand digitaler Kontrollmittel
  • • Konsistenz der Belichtung über das Format (Homogenität)
  • • Erfassen des Plattendurchsatzes
  • • Prüfung der mechanischen Eigenschaften des Belichters wie z. B.: Registergenauigkeit einschließlich Plattenwechsel.