Technische Maschinenabnahmen

Herstellerneutrale und unabhängige Abnahme einer Druckmaschine
nach den offiziellen Richtlinien von bvdm/FOGRA

Ihr Nutzen bei der
IPM-Maschinenabnahme

Mit der Durchführung der neutralen Maschinenabnahme akzeptieren Hersteller und Betreiber die in den technischen Richtlinien definierten Prüfparameter und Definitionen. In der Regel dauert eine Maschinenabnahme mit der maschinentechnischen und drucktechnischen Abnahme nicht länger als eine Schicht vor Ort.

Technische Maschinenabnahmen

Eine neue oder neue gebrauchte Druckmaschine ist nach wie vor für viele Druckunternehmen eine große und wichtige Investition. Gerade deswegen muss sichergestellt sein, dass die Druckmaschine hundertprozentig den geforderten Qualitätsansprüchen gerecht wird und sich mit ihr eine den Marktanforderungen entsprechende Qualität produzieren lässt. Treten aufgrund von Maschinenproblemen Produktionsstörungen oder gar Komplettausfälle auf, führt dies sowohl für Hersteller als auch für den Kunden zu Image- und Kostenschäden.

Phase 1:
Vorgespräch und Beratung vor Ort – unverbindlich und kostenlos

Bei Interesse an einer Maschinenabnahme bieten wir Ihnen gerne ein Informationsgespräch an. Wir informieren Sie über unsere Dienstleistungen, den genauen Ablauf einer Maschinenabnahme und über die Kosten für das Qualitätsgutachten. Diese Beratung ist für Sie kostenlos und unverbindlich, es fallen lediglich Reisekosten an.

Phase 2:
Angebot und Auftragsbestätigung

Nach Angebot und Auftragsbestätigung erfolgt eine detaillierte Leistungs- und Aufgabenbeschreibung anhand von Checklisten und Anforderungsprofilen für die Maschinenabnahme. In diesem Schritt werden bereits die vorzubereitenden Prozessparameter wie zum Beispiel Papier, Druckfarbe oder Maschinenverfügbarkeit festgelegt.

Phase 3:
Maschinenabnahme vor Ort

Die Maschinenabnahme gliedert sich in mehrere Schritte, die vom allgemeinen Zustand immer mehr ins Detail gehen und so nachvollziehbar und zuverlässig alle eventuell vorhandenen Mängel aufdecken und dokumentieren.

1: Allgemeiner Teil
Die Abnahme beginnt mit der visuellen Begutachtung und Prüfung. Bereits hier lassen sich oberflächliche Schäden, wie sie durch den Transport entstehen können, leicht festhalten.

2: Mechanischer Teil
Nach der Freigabe der Maschine durch den Hersteller wird ihr einwandfreies mechanisches Funktionieren geprüft. Selbst kleine Unregelmäßigkeiten können später zu einer erhöhten Abnutzung und einem häufigeren Wartungsbedarf führen.

3: Drucktechnischer Teil
Die IPM-Maschinenabnahme gliedert sich im drucktechnischen Teil in drei Druckformen:
a.) Drucktechnische Form – b.) Streifendruckform – c.) Prüfung des Maschinenpasses

Ein erster Trend der Maschinenergebnisse wird bereits direkt vor Ort ermittelt. Eine repräsentative Bewertung wird anschließend im Labor ermittelt und in einer ausführlichen Dokumentation – dem Abnahmegutachten – festgehalten

Phase 4:
Auswertung der Mess- und Prüfergebnisse

Das Abnahmegutachten ist eine detaillierte Dokumentation der Soll- und Ist-Werte und enthält verständliche Erklärungen zu den Prüfungen sowie zu allen erfassten Mängeln und Auffälligkeiten. Diese Dokumentation dient auch später noch als Referenz über Qualität und Güte der Maschine für vergleichende Maßnahmen und sichert in der Regel gleichzeitig einen höheren Wiederverkaufswert.

Phase 5:
Mängel an der Maschine – Fehlerbehebung

Weist eine neu angeschaffte Druckmaschine Fehler auf, so steht der Hersteller in der Pflicht, diese Mängel zu beseitigen. Die notwendigen Drucktests werden nach den Nachbesserungen im Hinblick auf die bemängelten Parameter wiederholt, um die Dokumentation zu vervollständigen und abzuschließen.
Die Kosten trägt in diesen Fällen in der Regel der Hersteller.

Fordern Sie jetzt ganz einfach umfangreiche Informationen zur IPM-Maschinenabnahme an!

  • • Investitionsberatung (auf Wunsch)
  • • Erarbeitung der Pflichtenhefte und Leistungsparameter für den Kaufvertrag.
  • • Unterstützung und Begleitung bei Gesprächen mit dem Hersteller.
  • • Neutrale und objektive maschinentechnische Überprüfung.
  • • Bewertung nach anerkannten Richtlinien.
  • • Liegen Mängel an der Maschine vor, können diese teilweise noch während der Maschinenabnahme von den Instrukteuren behoben werden.
  • • Funktionsprüfungen und druck technische Untersuchung auf Basis objektiver und messtechnischer Prüfung der Maschine zu einem festgelegten Zeitpunkt.
  • • Ausführliches Protokoll mit Digitalfotos und allen Messergebnissen über den technischen Zustand
    mit Angaben zu den druck- und maschinentechnisch relevanten Parametern der Druckmaschine.